Wie man Fische für ein Süßwasseraquarium aussucht

Süßwasserfische für Süßwasseraquarium auswählen

Fische für Ihr Süßwasseraquarium auszuwählen kann schwierig sein. Man sollte einen Fisch in der Regel nicht nach seinem Aussehen beurteilen und Sie sollten nie einen Fisch wählen, nur weil er Ihnen gut gefällt. Dieser Artikel soll Ihnen dabei helfen, den geeigneten Fisch für Ihr Süßwasseraquarium zu finden.

Stufen

  1. Die Größe Ihres Aquariums ist ein ausschlaggebender Faktor für die Suche nach dem geeigneten Fisch. Manche Fische brauchen viel Platz oder sollten in einem Schwarm gehalten werden, der für Ihr Aquarium zu groß sein könnte. Manche Süßwasserfische können mehr als 30cm lang werden! Sie müssen von der Größe des ausgewachsenen Fisches ausgehen. (z.B. Clownfische!) Ihr Aquarium kann zu klein sein für Fische die Ihr eigenes Revier brauchen, um einander nicht ins Gehege zu kommen. Goldfische sind sehr unsauber und machen viel Arbeit. Diese Fische brauchen ein besseres Filtersystem und mehr Platz verglichen mit saubereren Fischen, die man in größeren Mengen halten kann.
  1. Es ist auch eine gute Idee sich ein paar Bücher zu besorgen oder den Suchbegriff “Süßwasserfischarten” bei Google einzugeben. Wenn Sie sich für einen Fisch entschieden haben, können Sie nachsehen, ob dieser sich für Ihr Aquarium eignet oder aber Ihr Aquarium dem Fisch anpassen.
  1. Sie müssen herausfinden, wie aggressiv der Fisch den sie mögen ist. Aggressive Fische werden miteinander kämpfen. Viele Fische sind aggressiv gegenüber Ihrer eignen Spezies oder männlichen Fischen ihrer Spezies. Manche Fische sind unwahrscheinlich sozial und brauchen Gefährten.

4.     Wenn Sie einen weiblichen und einen männlichen Fisch kaufen, kann es sein das diese brüten, finden Sie heraus ob sie aggressiv sind gegenüber anderen Fischen. Sie sollten einen Plan haben, was sie mit den Babyfischen machen. Machen Sie sich über das Brutverhalten kundig bevor Sie kaufen und lernen Sie wie Sie deren Dimorphismus (den Geschlechtsunterschied) erkennen.

5.     Finden Sie heraus was dieser Fisch frisst, das Fischfutter könnte schwer zu finden sein und der Fisch könnte verhungern. Manche Fische fressen nur Lebendfutter, wie z.B. der Messerfisch. Andere Fische fressen ihre Artgenossen.

6.     Finden Sie heraus wie schwierig oder einfach es ist den Fisch zu halten. Damit meine ich, überlegen Sie, wie viel Zeit Sie für Ihren Fisch haben und wie viel Arbeit Sie sich aufladen möchten. Kein Fisch ist schwierig, wenn Sie wissen was Sie zu tun haben. Ein Beispiel für einen „schwierigen“ Fisch ist der Diskusfisch. Dieser Fisch mag sauberes Wasser, d.h. das Wasser sollte mehrmals pro Woche gewechselt werden. Sie werden auch öfter krank als andere Fische. Überlegen Sie, wie viel Zeit Sie haben und kaufen Sie den entsprechenden Fisch.

7.     Als nächstes finden Sie heraus, wo sie den Fisch am besten finden. Wenn der Fisch schwer zu finden ist, überlegen Sie, ob Sie nicht lieber einen mehr verbreiteten kaufen sollten. Manche Fische sind auch sehr teuer und evtl. zu teuer, sodass Sie einen billigeren Fisch kaufen wollen. In jedem Fall achten sie auf QUALITÄT!

8.     Wenn Sei ein Gemeinschaftsaquarium planen, stellen Sie sicher, dass die Spezies, die sie zusammenbringen wollen sich vertragen und ähnliche Bedürfnisse haben. Zum Beispiel: Goldfische sind Kaltwasserfische und Kampffische sind tropische Fische, die nicht im gleichen Aquarium gehalten werden können (obwohl beide Fischarten als „einfache“ Fische eingestuft werden, sind sie dennoch sehr verschieden!).

9.     Sollten Sie Probleme haben herauszufinden welche Fische zusammen gehalten werden können, sollten Sie sich bei einem Online Fischforum eintragen und um Rat fragen. Die Leute in diesen Foren sind hilfsbereit und sehr erfahren!

Tipps

  • Recherchieren Sie ausreichend bevor Sie Ihren Fisch kaufen
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Wasserparameter gut für den Fisch ist, wenn dieser nicht in Ordnung ist, warten Sie bis Sie Ihren Fisch haben.
  • Wenn die Fische per Post geliefert werden, achten Sie darauf die Fische richtig zu akklimatisieren.

Warnungen

  • Lassen Sie den Fisch akklimatisieren bevor Sie in das Aquarium setzen.
  • Setzen Sie keinen kranken Fisch in ein Aquarium, oder einen gesunden Fisch in ein krankes Aquarium
  • Hören Sie nicht auf Verkäufer. Diese versuchen nur, Ihnen den Fisch zu verkaufen und es ist ihnen gleichgültig, ob der Fisch in Ihr Aquarium passt oder nicht. In den meisten Fällen wissen Verkäufer auch nicht genug über Fische.

KOMMENTAR EINFÜGEN