Nährstoffe und Nutrazeutika: Was braucht Ihr Haustier?

parrot_doctor_zoobioNahrungsergänzungsmittel bilden eine der am schnellsten wachsenden Segmente der Heimtierbranche.

Es wird geschätzt, dass fast jeder fünfte Tierhalter ihrem Tier nicht verschreibungspflichtige Nahrungsergänzungen anbietet.

Sind sie richtig für Ihr Haustier?

„Das kommt auf die Basis Ernährung und das Krankheitsbild Ihres Haustieres an“, sagt Jennifer Bones Larsen, DVM, MS, Assistant Professor für klinische Ernährung an der University of California Davis. „Die meisten kommerziellen Tiernahrungsmittel sind so zusammengestellt, dass sie vollständig und ausgewogen sind, das heißt dass sie alle wichtigen Nährstoffe die Tier benötigt beinhalten.

„Wenn Sie also Ihrem Hund oder Ihrer Katze kommerzielle Tiernahrung füttern sind zusätzliche Vitamine und Mineralstoffe wahrscheinlich nicht erforderlich und können in einigen Fällen schädlich sein.“

Beispielsweise kann zu viel Kalzium zu Problemen mit der Skelettentwicklung bei Welpen oder Zinkmangel führen, nach einer Forschung zitiert in einem Artikel der von Larsen veröffentlicht wurde.

Wenn Sie jedoch Ihrem Haustier eine hausgemachte Kost füttern, sagt Larsen, zusätzliche Nährstoffe sind ein Muss.

„Die Herausforderung besteht darin, zu bestimmen, welche wichtigen Vitamine und Mineralien in der Nahrung fehlen, und eine Ergänzung zu verwenden, um das Defizit zu füllen. Für den durchschnittlichen Verbraucher ist es schwer dies einfach durch einen Blick auf das Etikett herausfinden.“

Deswegen schlägt sie vor mit Ihrem Tierarzt zu sprechen, bevor Sie Ihrem Haustier irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel anbieten.

Die meisten nicht apothekenpflichtigen Multivitamine oder Multinährstoffe sind sicher genug selbst wenn man sie einer vollwertigen und ausgewogenen Nahrung für Haustiere hinzugefügt. Aber wir haben einige Fälle von Toxizität gesehen, das heißt man kann auch „zu viel des Guten“ tun.

Im Gegensatz zu Nahrungsergänzungsmitteln, Nutrazeutika sind Extrakte von Lebensmitteln, von denen einige behaupten, dass sie gesundheitliche Vorteile bieten.

„Die bekanntesten Nutrazeutika sind Glucosamin und Chondroitin, die zur Gesundheit der Gelenke beitragen“, sagt Larsen. „Und Omega-3- Fettsäuren sind immer unglaublich beliebt, weil es in der menschlichen Ernährung viele Diskussionen über sie gibt.“

Nutrazeutika werden nicht als Arzneimittel eingestuft und sind nicht auf Wirksamkeit und Sicherheit von der FDA getestet. Weder Nutrazeutika noch Nahrungsergänzungsmittel werden durch eine offizielle Dienststelle überprüft.

„Glucosamin und Chondroitin sind ziemlich sicher und es gibt einige Daten, die suggerieren, dass sie hilfreich sind. Etwaige Nebenwirkungen sind ziemlich mild, wie Durchfall. Dies kann durch eine niedrigere Dosierung beseitigt werden. Und Omega 3 Öle haben eine breite Palette von Vorteilen“, sagte Dr. Bones Larsen.

Beim Kauf von Nahrungsergänzungsmitteln, die Nutrazeutika einschließen, schlägt Larson vor, die Etiketten zu lesen, um zu sehen, ob der Hersteller Mitglied der National Animal Supplement Council oder NASC ist.

„Die NASC hat Leitlinien zur Qualitätssicherung und Schadstoffkontrolle gesetzt“, sagt sie. „Der Schwerpunkt liegt auf Sicherheit, was gut ist. Aber ob diese Produkte tun, was sie versprechen, ist eine ganz andere Frage.“

Was genau sind Nutrazeutika?

In einem Raum irgendwo zwischen essentiellen Nährstoffen (die Nährstoffe entscheidend für die normale Gesundheit, wie z.B. Vitamine ) und Drogen mit definierten Auswirkungen auf bestimmte Krankheiten, Nutrazeutika sind bioaktive Chemikalien aus Lebensmitteln abgeleitet, angeboten als Nahrungsergänzungsmittel in viel höheren Konzentrationen als Essen alleine bieten könnte.

Thomas Hayden, „Einführung in Nutraceuticals“ Scientific American (Januar 2008) .

TOP Kategorien von Zobio Vogelshop